Filme - Trumer Sommerkino '22

Bereits zum zehnten Mal findet das Trumer Sommerkino 2022 statt. In Kooperation mit dem Salzburger Filmkulturzentrum DAS KINO zeigt die Trumer Privatbrauerei sorgfältig ausgewählte Filme. Mit einer Mischung aus internationalen Filmen aus verschiedenen Genres bildet das Trumer Sommerkino das Highlight in diesem Sommer!
 
onkel_plakat.jpg

07/07/2022

"der onkel"

Österreich/Deutschland 2022; Regie/Drehbuch: Michael Ostrowski, Helmut Köpping; Kamera: Wolfgang Thaler; mit: Michael Ostrowski, Anke Engelke, Simon Schwarz, Hilde Dalik, Gerhard Polt; 105 Min

 

Wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Onkel her … Als der Bruder von Mike in ein Koma fällt, wittert Mike die Chance seines Lebens: Unter dem Vorwand, helfen zu wollen, schleicht er sich nach langen Jahren der Abwesenheit in die Familie ein. Er findet Geschmack am Vatersein und gewinnt langsam auch das Vertrauen seiner Schwägerin Gloria zurück. Doch eigentlich will er sich nur an den Schätzen seines Bruders bedienen – denn als leidenschaftlicher Spieler ist Mike immer auf der Suche nach neuem Geld.

CCN_Poster_D_artwork.png

14/07/2022

"Glorreiche Verlierer"

Argentinien, Spanien 2019; Regie: Sebastián Borensztein; Drehbuch: Sebastián Borensztein, Eduardo Sacheri; Kamera: Rodrigo Pulpeiro; mit: Ricardo Darín, Luis Brandoni, Verónica Llinás, Daniel Aráoz, Chino Darín, Andrés Parra, Germán Rodríguez; 115 Min; Deutsche Fassung

 

Argentinien, 2001. Der ehemalige Fußballstar Fermín Perlassi hat schon lange kein Spielfeld mehr betreten, stattdessen betreibt er eine Tankstelle in einem verschlafenen Nest. Als die landesweite Finanzkrise ausbricht, droht nicht nur ihm und seiner Familie, sondern allen Dorfbewohner*innen der Ruin. Fermín gründet kurzerhand eine Genossenschaft, um die alten Getreidesilos wieder in Betrieb zu nehmen. Der skrupellose Banker, dem er das Geld anvertraut, zieht ihn jedoch über den Tisch. Fest entschlossen, sich nicht unterkriegen zu lassen, plant die Dorfgemeinschaft einen Raubüberfall, um sich das gestohlene Geld wieder zurückzuholen.

rotzbub_plakat_mittel.jpg

21/07/2022

"Rotzbub - der Deix Film"

Österreich 2022; Regie: Santiago López Jover, Marcus H. Rosenmüller; Drehbuch: Martin Ambrosch; Mit den Stimmen von: Markus Freistätter, Armin Assinger, Wolfgang Böck, Ulrike Beimpold, Thomas Stipsits, Branko Samarovski, Adele Neuhauser, Erwin Steinhauer, Roland Düringer; 90 Min

 

Beim Wirten in Siegheilkirchen sitzt ein Rotzbub und zeichnet die nackerte Fleischhauerin. Die Bilder erregen den ganzen Ort, der Rotzbub heißt Manfred Deix und hat Talent. Doch Maler braucht so eine Kleinstadt im Österreich der 1960er vor allem zum Überpinseln ihrer braunen Flecken. Zum Glück gibt es das Espresso Jessy, das Bier und den Rock’n’Roll. Eines schönen Tages kommen die Roma in den Ort und mit ihnen die furchtlose Mariolina. Endlich gibt es in Siegheilkirchen wirklich etwas zu zeichnen. Aber den Ewiggestrigen im Dorf ist das Fremde natürlich ein Dorn im Auge und sie basteln schon an einer Bombe.

Nomadland_Poster_GGWinOscarWin_CMYK_A4_300dpi.jpg

28/07/2022

"Nomadland"

USA/Deutschland 2020; Regie/Drehbuch: Chloé Zhao; Kamera: Joshua James Richards; mit: Frances McDormand, David Strathairn, Linda May, Swankie, Bob Wells; 107 Min; Deutsch

 

Fern hat wie viele in den USA nach der großen Rezession 2008 alles verloren. Nach dem wirtschaftlichen Zusammenbruch ihrer Heimatstadt im ländlichen Nevada packt Fern kurzerhand ihre Sachen und bricht in ihrem Van auf, um ein Leben außerhalb der gesellschaftlichen Normen auszuprobieren. In den Weiten des amerikanischen Nordwestens wartet für Fern aber nicht nur die Freiheit, sondern auch die Einsamkeit.

NOMADLAND wurde bei der diesjährigen Oscarverleihung vielfach ausgezeichnet und gewann unter anderem den Preis für den Besten Film und die Beste Regie.

B_B_Sujet_KINO_1400.jpg

04/08/2022

"Der Bauer und der Bobo"

Österreich 2021; Regie/Drehbuch: Kurt Langbein; Kamera: Christian Roth; mit: Florian Klenk, Christian Bachler; 90 Min

 

Bio-Bergbauer Christian Bachler und „Oberbobo“ Florian Klenk, Chefredakteur der Wiener Zeitschrift falter, streiten öffentlich über die Verantwortung von Bauern für ihr Vieh. Die Auseinandersetzung gipfelt in der Aufforderung: „Steigen Sie von ihrem Bobo-Ross und kommen sie zu einem Praktikum.“ Klenk kommt tatsächlich und lernt Bachlers Welt kennen. Aus dem Streit wird eine Freundschaft. Und als die Bank den Bauernhof versteigern will und der Bobo eine erfolgreiche Spendenaktion startet, wird daraus eine Art modernes Märchen.

meineschrecklichverwoehntefamilie_plakat.jpg

11/08/2022

"Meine schrecklich verwöhnte Familie"

Frankreich 2022; Regie: Nicolas Cuche; Kamera: Tristan Tortuyaux; mit: Camille Lou, Gérard Jugnot, Artus, François Morel, Eléa Clair, Tom Leeb, Louka Meliava, Fabien Ara, Colette Kraffe; 95 Min; Deutsche Fassung

Der französische Millionär Francis Bartek will seinen verzogenen und mittlerweile erwachsenen Kindern eine Lektion fürs Leben erteilen: Damit sie endlich lernen, auf eigenen Beinen zu stehen und nicht mehr auf Papas Tasche zu liegen, gibt er vor, pleite zu sein und von den Behörden gesucht zu werden. So sind seine drei Kinder Philippe, Stella und Alexandre für das Wohl der Familie verantwortlich und müssen das allererste Mal in ihrem Leben selbst arbeiten.